Moorschutz ist Klimaschutz

Intakte Moore sind ein natürlicher Hochwasserschutz, Lebensraum für seltene Tier- und Pflanzenarten und schützen das Klima. Denn genauso wie Wälder binden sie Kohlenstoff. Wenn Moore trockengelegt werden, dann entweicht dieser gebundene Kohlenstoff und gelangt als CO2 in die Atmosphäre.

Nationale Moorschutzstrategie

Anfang September hat das Bundesumweltministerium die „Nationale Moorschutzstrategie“ veröffentlicht. Damit folgt das Ministerium einem Antrag aus dem Koalitionsvertrag der Legislaturperiode 2017–2021.

Hier gibt es auch einen schönen Podcast mit Dr. Franziska Tanneberger (Wissenschaftlerin an der Universität Greifswald und Leiterin des Greifswald Moor Centrums)

Quelle: https://detektor.fm/wissen/mission-energiewende-moorschutz

Vorteile eines verwässerten intakten Moores:

  • Viele Arten brauchen diese Moorgebiete
  • CO² Speicher und können als CO² Senke fungieren
  • Wasserspeicher in Trockenperioden
  • Speicher bei Starkregen Ereignissen
  • Kühlungsfunktion in heißen Tagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.